Kaminbrand

Gestern Nachmittag wurden wir zu einem Kaminbrand alarmiert. Nach einer kurzen Erkundung durch den Einsatzleiter wurde der Glutstock aus der Feuerstelle entfernt. In weiterer Folge wurde der Kaminkehrer verständigt. Um den Dachbereich um den Kamin herum zu kontrollieren wurde die Freiwillige Feuerwehr St. Leonhard im Pitztal mit der Wärmebildkamera nachalarmiert. Nach rund 2,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Vorgehensweise bei einem Kaminbrand:

  • sofort den Notruf wählen und die Feuerwehr alarmieren
  • Die Glut ausräumen oder mit Sand ersticken. Achtung bei Rauchaustritt das Gebäude verlassen!
  • Niemals die Feuerstelle mit Wasser auslöschen!
  • Verlauf des gesamten Kamin auf Hitze prüfen und Möbelstücke und Dekoration entfernen.

Schneeeinsatz

Gestern Vormittag wurden wir noch dreimal zu umgestürtzten Bäumen auf der L16 bzw. auf der Gemeindestraße alarmiert! Weiters wurden am Nachmittag noch die Hydranten im Einsatzgebiet freigeschaufelt!
Somit ging ein ereignisreicher Tag zu Ende!

Hochwassereinsatz

Bereits am Morgen wurden wir aufgrund des ansteigenden Pegels der Pitze zu diversen Einsätzen gerufen. Vor allem bestand unsere Aufgabe darin, das steigende Wasser von einigen Wohnhäusern fernzuhalten.
Weiters wurden wir zu einem Wasserschaden in einem Keller gerufen. Das Wasser wurde ausgepumpt und der Keller wieder trocken gelegt.
Im Laufe des Vormittags wurden zusammen mit der FF St. Leonhard zahlreiche Sandsäcke gefüllt und an diversen Stellen stationiert.
Aufgrund der Wetterbesserung am Nachmittag, konnte mit den Aufräumarbeiten auf der L16 Pitztalstraße begonnen werden. Alle vier Gemeindefeuerwehren unterstützten die Straßenmeisterei bei der Reinigung der Fahrbahn.

Unwetter Einsatz

Auch wir hatten gestern einiges zu tun! Der extreme Sturm am Nachmittag hat auch in unserem Einsatzgebiet große Schäden angerichtet. Wir wurden zu mehreren umgestürtzten Bäumen auf die Straßen alarmiert. Aufgrund des Stromausfalls unterstützten wir einen Haushalt mit Pumparbeiten im Keller!
Da auch das Telefonnetz ausgefallen ist und keine Notrufe möglich waren, entschied man sich dazu alle vier Feuerwehrhallen in der Gemeinde bis in die Morgenstunden zu besetzen!
Im Laufe der Nacht mussten wir noch den Funksendemasten in Stillebach mit unserem 40 kVa-Stromerzeuger einspeisen um den Funkverkehr aufrecht zu halten!
Nach ca. 20 Stunden konnten wir den Einsatz beenden!

Waldbrand

Nochmals wurden wir gestern zu einem Waldbrand alarmiert! Allerdings dieses Mal im Bereich der Mauchele Alm! Vermutlich wurde der Waldbrand durch einen Blitzschlag vom Vortag ausgelöst! Da der Bereich sehr abgelegen liegt, wurde ein Hubschrauber des Bundesministeriums mitalarmiert! Zusätzlich wurden die Flughelfer des Bezirkes Imst nachalarmiert! Unsere Aufgabe bestand darin, im Tal die Befüllung des Hubschraubers durchzuführen und am Berg die Glutnester freizulegen. Nach einigen Wasserabwürfen konnte schließlich um ca. 19:30 Uhr „Brand aus“ gegeben werden!
Vielen Dank für die Unterstützung an alle Beteiligten!

Waldbrand

Heute wurden wir am Nachmittag zu einem Waldbrand im Bereich Söllberg alarmiert! Im Teils sehr steilen Gelände war die Suche nach dem gemeldete Brandort sehr schwierig! Da kein Rauch oder Feuer entdeckt wurde, haben wir nach rund einer Stunde den Einsatz abgebrochen!

Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Zaunhof und der Waldaufseher unserer Gemeinde!

Verkehrsunfall

SAMMELRUF VU – unbekannte Situation, lautete die gestrige Einsatzmeldung. Im Bereich Rauchenbichl kam ein Fahrzeuglenker über die Fahrbahn hinaus und prallte gegen einen Baum. Durch den Aufprall stürzte der Baum über die L16 Pitztalstraße. Zum Zeitpunkt der Einsatzmeldung war nicht genau klar, wie schwer die Person verletzt ist oder ob diese sogar im Fahrzeug eingeklemmt ist.


Beim Eintreffen unserer Feuerwehr stellte sich jedoch heraus, dass der Fahrzeuglenker bereits aus dem PKW geborgen und von Ersthelfern und den First-Responder-Team des Roten Kreuz erstversorgt wurde.
Unsere Aufgabe bestand darin. Die Straße zu sperren und die Unfallstelle auszuleuchten. Beim Fahrzeug wurde ein Brandschutz eingerichtet und auslaufende Betriebsmittel gebunden.
In weiterer Folge wurde der Baum von der Straße entfernt, die Fahrbahn gereinigt und die L16 wieder für den Verkehr freigegeben.


Beteiligte Organisationen:

  • Freiwillige Feuerwehr Zaunhof mit 15 Mann und zwei Fahrzeugen
  • Notarzt
  • Rotes Kreuz Imst und St. Leonhard
  • First-Responder St. Leonhard
  • Polizeiinspektion Nassereith

Felssturz

Heute Vormittag wurden wir über einen Felssturz im Bereich der Kitzgartenschlucht informiert! In Rücksprache mit dem Bürgermeister und dem Tourismusverband wurde der Wanderweg gesperrt! Wir ersuchen alle den Bereich nicht zu betreten und die Sperre zu beachten! #ffzaunhof

Wasserschaden

Heute Vormittag wurden wir zu einem Wasserschaden bei einem Wohnhaus alarmiert! Beim Eintreffen an der Einsatzstelle waren bereits ca. 15 cm Wasser im Kellergeschoß. Es wurden von uns der Keller ausgepumpt und mit Nassauger das restliche Wasser entfernt! Die Gemeindemitarbeiter haben uns beim Absperren der Wasserleitung unterstützt! Vielen Dank für die Mithilfe! Nach ca. einer Stunde konnten wir den Einsatz wieder beenden!